Ein schwarzes Loch … Teil 2

Endlich kommt Domina Charlene dazu, das Spekulum an der Parkplatznutte Lana zu testen. Die Besonderheit liegt darin, dass das Spekulum eigentlich für Pferde gedacht ist, nun aber die Arschfotze von Lana spreizen soll. Lana kann nur hoffen, dass sie es weiterhin nur zur Penetration verwendet und nicht auf die Idee kommt, an der Schraube zu drehen. Die Lady kann es allerdings gar nicht abwarten, tief in Lanas schwarzes Loch einzudringen. Und wo wir gerade bei Pferden waren… Damen mögen Pferde. Warum nicht also auch einen Strapon in den Dimensionen eines Hengstschwanzes? Düster erinnern wir uns an das viele Melkfett. Die Frage ist nicht, ob der Hengstpimmel in Lanas Arschfotze passen wird. Für Domina Charlene stellt sich eher die Frage, wie tief sie ihn reinstecken kann. Als die sonst unersättliche Analnutte Lana so langsam genug hat, verweigert sie sich der Domina. Offenbar existieren doch noch Grenzen bei ihr. Die Lady ist enttäuscht, und deshalb steckt sie Lana den Hengstschwanz einfach nochmal in den Arsch. Sie verkündet, dass dies der Auftakt der Erziehung von Lana war. Es sollen weitere Sitzungen folgen und Grenzen soll es hier nicht mehr geben ...